busenfreundin-Frauenkreis

3 Wochen im Juni

01.06. - 21.06.2022

mit Abschluss-Tanz und Kakaozeremonie

 

Gemeinsam eintauchen in die Welt des weiblichen Herzraumes

sich miteinander austauschen

Busenmassagen und weitere wundervolle Übungen

für Busen und Herzraum

online über Zoom

01.06.2022  -  Eröffnung des Frauenkreises, erste Annäherung

08.06.2022  -  Entdecke die Blüte deines Herzraumes

15.6.2022  -  Kakaozeremonie mit Ana-Zara

22.06.2022  - Abschluss des Frauenkreises mit Busentanz

jeweils um 20 Uhr

ca. 90-120 min

Du hast die Wahl:

 

🌞Sommerfreuden Paket Nr.1 🌞

4x busenfreundin-Frauenkreis

111 Euro

 

🌞🌞Sommerfreuden Paket Nr. 2🌞🌞

für tägliches Strahlen und ganz viel gegenseitiges empowerment

Wie 1 PLUS 21-TageChallenge (tägliche Busenmassage) in der privaten busenfreundin-Gruppe mit vielen wertvollen Inputs (die Videos bleiben dir erhalten)

222 Euro

 

🌞🌞🌞Sommerfreuden Nr. 3🌞🌞🌞

oh ja, du willst es wissen und bist mutig, deinen Themen zu begegnen

Wie 2 PLUS eine 1:1 dearmouring session für Busen und Herzraum (online oder offline)

333 Euro

 

🌞🌞🌞🌞Sommerfreuden Paket  Nr. 4 🌞🌞🌞🌞

 Selbstfürsorge PUR

Wie 3 PLUS eine 1:1 Session „Herzraum-Erwachen“ mit mir (online oder offline)

444 Euro

 

 (die Angebote in 3 und 4 sind austauschbar, alternativ zu einer 1:1 Session mit Mahadevi kannst du auch eine 1:1 Session bei Ana-Zara buchen)

 

Wie auch immer du dich entscheidest:

pünktlich zum🌞🌸Sommeranfang 🌸🌞 wirst du mit der Midsommer-Sonne um die Wette strahlen!

 

 Ratenzahlung möglich - bitte Email an mail@deviversum.de

 


 

Als Gast dabei:

 

Ana-Zara Potthoff von der Frauenkraft-Akademie.

Ana-Zara gibt Einweihungen in 21-tägige Busenmassagen, arbeitet als Doula und FrauengesundheitsCoach.

Sie wird einen Teil des Programms übernehmen und die Kakaozeremonie leiten.

Mehr über ihre Arbeit findest du hier.

 

busenfreundin - Sommerfreuden

111,00 €


Kurzer Talk über die Kraft und Magie von Frauenkreisen


Projekt busenfreundin seit 2018

Wann hast du deinen Brüsten das letzte Mal liebevolle Aufmerksamkeit geschenkt?
Sie wohlwollend betrachtet, zärtlich berührt, ihnen eine Extra-Portion Pflege gegönnt?
Nicht, um anderen zu gefallen, sondern nur für dich selbst?


Ein großer Teil der Frauen fühlt kaum bis keine Verbindung zu den eigenen Brüsten.
Vielleicht gelten sie als Attraktion für Männer, vor deren Blicken wir sie manchmal lieber verstecken möchten, oder als Nahrungsquelle fürs Baby, strapaziert und in Mitleidenschaft gezogen.
Oft wird der eigene Busen negativ bewertet, als zu klein, zu groß, zu weit auseinanderstehend, hängend usw. Selten begegnen wir Frauen, die eine liebevolle Beziehung zu ihren Brüsten pflegen, sie ganz und gar annehmen als Teil ihrer selbst.
Möglicherweise hast du auch mal eine Zyste oder einen Tumor in der Brust gehabt und dadurch mehr oder weniger starke Eingriffe in deinen Körper und dein Leben hinnehmen müssen, deinen Busen eher als Frust- denn als Lustquelle erlebt, Schmerzen und Leidenszeiten erdulden müssen. Der Mangel an Selbstverbindung kann dazu führen, dass die Brüste sich eher taub anfühlen und nur begrenzt Vergnügen und Freude schenken.

 

Das Projekt busenfreundin will dir Zeit und Raum geben, deinem Busen viel Aufmerksamkeit und Liebe zu schenken. Mit achtsamen Übungen lernst du ganz neue Möglichkeiten kennen, deinen Brüsten zu begegnen und sie als nährende Kraftquelle für dich zu nutzen.
Der kleine Kreis von Frauen während eines Workshops bietet dir das nötige Maß an Schutz und Geborgenheit für diese intime Art der Selbstwahrnehmung.

Was hast du davon?

Durch das achtsame und sensible Erforschen des Busens wird nicht nur der Lymphfluss angeregt, sondern auch das Hormonsystem ausbalanciert. Besonders das Hormon Oxytocin reduziert Angst und Stress, macht entspannter, liebevoller, empathischer.
Liebevolle Begegnung und Berührung der Brüste steigert insgesamt dein Wohlgefühl als Frau und dein Lustempfinden und ist unabdingbar für deine allgemeine Brustgesundheit. Da die Brust zum Energiebereich des 4. Chakras gehört, kommen auch unerlöste Herzens-Themen sanft ins Gleichgewicht. Du öffnest dein Herz für dich selbst!

Werden die Übungen mit nacktem Oberkörper gemacht?

Du hast die Wahl! Es gibt Spür- und Wahrnehmungsübungen, bei denen wir alle bekleidet sind, und es gibt Übungen, die du mit nackter Brust machen kannst. So kannst du besser die Beschaffenheit deiner Haut und des Gewebes und auch die Temperatur wahrnehmen.
Wenn du deinen Busen jedoch vor anderen nicht entblößen möchtest, kannst du selbstverständlich auch bekleidet mitmachen. Am besten trägst du dann etwas aus dünnem Stoff. BHs und Bustiers sind tatsächlich nachteilig, da sie die natürliche Form deiner Brust sehr verändern und besonders im Bereich unter der Brust Verspannungen hervorrufen können.

Kannst du auch teilnehmen, wenn...

... dir die Brust aufgrund von Krankheit abgenommen wurde?
... du aktuell einen Tumor oder eine Zyste hast?
... du gerade in der Stillphase bist?
... du Brustimplantate hast?


Ja, ja, ja und ja!
In den Übungen geht es um die bewusste und achtsame, liebevolle und wertschätzende Begegnung mit den eigenen Brüsten, um wieder eine gesunde Verbindung und Beziehung zu ihnen (und zum Körper allgemein) herzustellen. Das kann ganz besonders in den oben genannten Fällen sehr hilfreich und heilsam sein und zur Gesundung und zum Wohlbefinden beitragen. Wir greifen nicht tief in das Brustgewebe ein, sondern berühren den Busen sehr sanft. Du kannst jederzeit bei einer Übung aussetzen, oder die Übung im Geiste mitmachen, wenn dir die Berührung zuviel wird.

Rückmeldungen

Nina:

Ich habe den Workshop als sehr bereichernd erlebt und hatte volles Vertrauen in die Gruppe.

 Es war sehr berührend, ich war tief bei mir. Mit viel Freude und Lust auf neue Erfahrungen!

Es war eine schöne Mischung aus aktiven Übungen, Meditation und Austausch.

 

 

Veronika:

Wohltuend, berührend, lösend und kräftigend.

Die einzelnen Übungen waren gut aufeinander abgestimmt und  nicht zu lang.

 

 

Karen:

Ich fand den Workshop toll!! Für mich hatte es etwas verbindendes, dass wir uns ausgetauscht und später massiert haben. Auch fand ich die Geschichten der anderen Frauen interessant.

Die einzelnen Übungen waren toll, sie haben meinen Horizont erweitert und mich meinen Brüsten näher gebracht.

 

 A.:

Die Inhalte des Tages waren für mich super. Gut aufeinander aufgebaut, tiefer gehend als gedacht. Es war befreiend und belebend!

 

Sandra:

War sehr aufschlussreich, habe mich noch nie so intensiv mit meinen Brüsten beschäftigt. Habe gemerkt, wo meine Blockaden noch sehr tief sind.

 

 

 

Foto-Quellenangabe:

Hintergrund und Titelbild: Mahadevi privat

Foto zum Frauenkreis: freilux, Anna Carina Porth